Estriche in und um Hannover 2016-11-04T14:30:17+00:00

Estrich

Welcher Estrich für Ihre Zwecke am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die die Spezialisten der Erco Bau GmbH genau abklären. Je nach Konstruktionsart wird im Wesentlichen über den Einsatz von Verbundestrich, Estrich auf Trennlage oder schwimmenden Estrich auf Dämmung bzw. Heizestrich entschieden.

Estrich und sein Aufbau

Estrich – Je nach Anwendung und Verwendungszweck werden von Estrichkonstruktionen unterschiedliche Frisch- und Festmörteleigenschaften gefordert. Diese können durch die gezielte auswahl von Grundrohstoffen und speziellen additiven explizit auf das geforderte Eigenschaftsprofil eingestellt werden.

Estriche kommen als Ausgleichs- und Nutzschichten sowie als Verlegeuntergründe für nachfolgende Beläge und Beschichtungen zur Anwendung. Ihr Einbau erfolgt im Verbund, auf Trennlage und auf Dämmung. Beheizte Fußbodenkonstruktionen stellen eine weitere Ausführungsmöglichkeit dar.

Estrich

Heizestrich für
Fußboden-
heizung

Ein Heizestrich ist ein schwimmender Estrich, der zur Aufnahme von Heizelementen für die Raumheizung, sowie der Wärmespeicherung dient.

Estrich für Fußbodenheizung

Der Heizestrich ist heute sehr beliebt und wird im Neubau wie auch in der Altbausanierung häufig favorisiert. Nicht zuletzt wegen der Einsparung von Wandflächenkollektoren ist die angenehme Wärmeverteilung bzw. der Wärmeübergang am Boden ein großer Vorteil. Jedoch ist der Einsatz des konventionellen Fußbodenheizungsaufbau nicht immer möglich. Gerade im Sanierungsbereich sind oft stark unebene Untergründe, fehlende Aufbauhöhen und nicht ausreichende Traglasten der Decken, Grund eine solche Fußbodenheizung nicht einzubauen. Auch hierfür gibt es „Problemlöser“ die wir Ihnen anbieten können. Für moderne Heizungen wie z.B. Wärmepumpen mit geringeren Vorlauftemperaturen bzw. schnell reagierende Auf- und Abheizphasen gibt es auch Lösungen. Eine Fußbodenheizung ist eine ideale Lösung einer zeitgemäßen und modernen Fußboden-Konstruktion und Architektur.

Estrich auf
Dämmschicht

Auch „schwimmender“ Estrich genannt wird über einer Dämmschicht eingebaut, und hat keine unmittelbare Verbindung mit den angrenzenden Bauteilen, er „schwimmt“ sozusagen.

Estrich auf Dämmschicht

Der typische Aufbau der Fussbodenkonstuktion im Wohnungs- und Gewerbebau ist der schwimmende Estrich auf Wärmedämmung bzw. Trittschalldämmung. Er dient als Lastverteilungsschicht zur Aufnahme der eigentlichen Oberflächen. Meist wird Parkett oder Dielenboden, oftmals auch Laminat oder Teppich, als auch keramische Bodenbeläge von den Bauherren gewünscht. Auch der im Trend liegende „Sichtestrich“ kann auf die schwimmenden Estriche aufgebaut werden, oder die Estriche werden durch uns durch verschiedene Oberflächenbearbeitungsverfahren, als fertige Oberflächen gefertigt. Selbstverständlich mit entsprechenden Imprägnierungen und Versiegelungen. Bei Bedarf kann in den unterschiedlichsten Geschoßebenen unter der Wärmedämmschicht, eine Dampfsperrschicht verbaut werden, um für Dämmschichten und Oberboden schädlichen Dampfdruck aus Restfeuchten von „frischen“ Geschossdecken oder Bodenplatten als auch undefinierte Altuntergründe zurückzuhalten.

Estrich
auf Trennlage

Estrich auf Trennlage wird überall dort eingesetzt, wo keine Wärme- oder Schallisolierung erforderlich ist und ein Verbundestrich nicht in Frage kommt.

Estrich auf Trennlage

Der Estrich auf Trennlage wird u.a. für untergeordnete Räume, eventuell bei fehlenden Deckenhöhen im Kellerausbaubereich eingesetzt, aber zumindest dort wo in der Regel zwar Anforderungen an den Feuchte-, aber keine an Wärme- bzw. Schallschutz gestellt werden. Zur Aufnahme von Stein- oder Keramikbelägen liegt die Mindestdicke bei 45 mm. Jedoch können auch geringere Dicken realisiert werden, wenn z.B. nur unzureichende Aufbauhöhen für die Estrich-/Fußbodenkonstruktion zur Verfügung steht. Auf einer Trennlage können unabhängig vom Untergrund alle Estricharten verlegt werden. Wurde vor dem Einbringen des Estrich auf der Betondecke eine Trennlage aus Bitumenbahnen oder Kunststofffolien verlegt, können Abbinde- und Temperaturbewegungen im Estrich unabhängig vom Untergrund stattfinden. Die Weiterverarbeitung bzw. Veredelung ist ebenso möglich, wie bei schwimmenden Estrichen auf Dämmschicht.

Weitere Informationen für Estrichbewehrung und Hinweise nach der Estrichverlegung finden Sie hier.